Der HanseHack zu Gast bei #hacktoprotect von Dräger

Der HanseHack war die Auftaktveranstaltung des EnergieClusters. Vor rund einem Jahr kam die deutsche Hackerszene nach Lübeck, mit ihr viele innovative Ideen aber vor allem ein Initialfunke der sich anschließend ausgebreitet hat und mittlerweile auf über 30 Mitglieder im Verein übergesprungen ist. Gemeinsam setzen wir Digitalprojekte in der Hansestadt um und vernetzen Lübeck.

Aus diesem Vernetzungsgedanken heraus hat sich auch die intensive Zusammenarbeit zwischen den Drägerwerken und den Stadtwerken Lübeck entwickelt. So stehen aktuell drei, der neun von den Stadtwerken betriebenen LoRaWAN Gateways auf Gebäuden der Drägerwerk AG & Co. KGaA. Gemeinsam wurde so das LoRaWAN-„Großlabor Lübeck“ zum Leben erweckt.

Das jüngste Projekt dieser Kooperation geht nun noch einen Schritt weiter. Der HanseHack gastiert dieses Jahr beim Dräger-Hackathon #hacktoprotect. Bei diesem gemeinsamen Event werden von kreativen Köpfen Lösungen erarbeitet zu realen Problemstellungen. Das EnergieCluster Digitales Lübeck schickt dabei folgende Themen ins Rennen:

#Lübeck mit KindWie kann Eltern in Lübeck das Leben mit ihren Kindern erleichtert werden?
#Eric-Warburg BrückeWie können die täglichen Staus, die durch die Öffnungen der Hubbrücke entstehen, verringert werden?
#Wann kommt mein Bus?Wie können die Ankunftszeiten der Busse besser vorhergesagt werden?

Diesen und weiteren spannenden Herausforderungen stellen sich die Bewerber. Du hast auch Lust reale Probleme zu lösen? Dann bewirb Dich noch heute für #hacktoprotect!

Einsendeschluss für die Bewerbung ist der 06.09.2019.
Wir freuen uns auf Euch!