Die Siegerteams für den StartUp-Accelerator GATEWAY49 stehen fest

Foto: © GATEWAY49/TZL, Pressemeldung vom 01. April 2020

Die Gewinner-Teams für die Aufnahme in das Accelerator-Programm GATEWAY49 stehen fest. Eine Fachjury hat die sechs besten Bewerbungen aus einer Shortlist ausgewählt. Das Programm startet morgen (2. April).

Insgesamt 38 Proposals zur Bewerbung um einen Platz im StartUp-Accelerator GATEWAY49 wurden eingereicht. Die Bandbreite der Gründungsideen reichte von Logistik über Smart City bis hin zu Nahrungsmittelwirtschaft, Life Science und weiteren Branchen. Eine fachkundige Jury, bestehend aus Vertretern der Fokusbranchen des Accelerators, der GATEWAY-Geschäftsführung und des Programmmanagements sowie StartUp-Experten des TECHNIKZENTRUM Lübeck (TZL) sichtete in den letzten Tagen (im HomeOffice) die eingereichten Gründungsideen. Die Auswahlkriterien waren u. a. das Geschäftsmodell, der Impact der Gründungsidee sowie die Teamzusammensetzung. Aus dem Bewerberpool wurde eine Shortlist mit den 13 besten Gründungsideen erstellt.

Die Bewerber, die es auf diese Shortlist geschafft haben, pitchten heute, am 1. April, ihre Idee online und live vor der Fachjury. Insgesamt sieben Minuten hatte jedes Team Zeit, seine Idee und sich selbst vorzustellen. Aus dem Gesamtergebnis der Bewertung von Proposal und Pitch wurden dann die besten Bewerbungen ausgewählt. Die Sieger, die es in das Accelerator-Programm von GATEWAY49 geschafft haben, sind (in alphabetischer Reihenfolge):

1. Bareways
2. BCS Better Claims Solutions
3. Food21
4. Leazear
5. Naeco Blue
6. Natix

Bereits morgen geht es los. Das Onboarding wird aufgrund der Corona-Krise zunächst digital stattfinden. Schon in den vergangenen Wochen hatte das Team von GATEWAY49 intensiv daran gearbeitet, die digitale Infrastruktur vorzubereiten, um Coachings, Seminare und Mentorengespräche per Videokonferenz durchführen zu können. Wenn die Krise überwunden ist, wird das Programm in den neuen StartUp HUB im MFC VIII des TZL wechseln. Der zweite Batch mit weiteren sechs StartUp-Teams und somit eine zweite Bewerbungsrunde ist für die zweite Hälfte diesen Jahres geplant.

GATEWAY49 ist ein Startup-Accelerator aus Lübeck mit dem Ziel, Gründungen und Innovationen nachhaltig zu befördern. Bis zu 12 Teams werden dazu pro Jahr durch ein strukturiertes neunmonatiges Coaching-, Mentoring- und Ausbildungs-Programm möglichst nah an die Marktreife herangeführt – ohne Abgabe von Anteilen und mit einer Förderung von bis zu 30.000 Euro pro Team pro Jahr. Der Fokus liegt dabei auf der gezielten Unterstützung von Gründerinnen und Gründern in einer frühen Ideenphase, die digitale Geschäftsmodelle insbesondere in den Fokusbranchen Medizintechnik, Logistik, Smart City oder Nahrungsmittelindustrie verfolgen. Durch die enge Zusammenarbeit mit namhaften Unternehmen der Fokusbranchen, den Experten in den Lübecker Hochschulen sowie den Transfereinrichtungen am Standort, wird die Etablierung neuer Innovationen und die Verknüpfung zwischen StartUps, Wirtschaft und Institutionen vorangetrieben.

Initiiert wurde der Accelerator vom TZL, der IHK zu Lübeck und Glocal Consult. Das Projekt wird federführend vom TZL betreut und ist aus Landes- bzw. EFRE-Mitteln sowie durch Partner und Sponsoren aus der regionalen Wirtschaft gefördert.

Kontakt Accelerator
Technikzentrum Lübeck (TZL)
c/o GATEWAY49
Dr. Frank Schröder-Oeynhausen
Tel.: 0451 3909 100
E-Mail: fso@gateway49.com
Internet: www.gateway49.com