Künstliche Intelligenz als Kursangebot

Die Lernangebote von oncampus Lübeck sind aktuell sehr gefragt. In der Dezember-Ausgabe des Digitalen Business Lunch DiBuLu vom Energie Clusters Digitales Lübeck am 1. Dezember 2020 stand unter anderem das Projekt KI#CK von oncampus im Fokus.

Oncampus ist seit vielen Jahren mit Online-Lernangeboten am Start. Die Digitalisierung habe im Zuge der Corona-Pandemie allen Lernangeboten noch mal Schub gegeben, berichtete Kristina Junghans von oncampus. Davon profitiert auch KI#CK. Hinter diesem Angebot stecken Kurse zum Thema „Künstliche Intelligenz“ für kleinere und mittlere Unternehmen. Diese Zielgruppe soll durch das Mikro-Learning an ein sehr aktuelles, für viele aber nach wie vor schwer greifbares Thema herangeführt werden.

„Alle Kurse werden an den Bedarfen am Markt ausgerichtet und mit der Wirtschaft und durch Unterstützung mit von Life Science Nord gemeinsam entwickelt. Gerade mit Blick auf die KMU und das Fachgebiet Künstliche Intelligenz ist es wichtig, das Wissen einfach, schnell und hürdenfrei in unseren Kursen zu vermitteln“, sagt Kristina Junghans. Mehr Informationen zum Kursangebot von KI#CK: www.oncampus.de/kick#

Ein weiteres Angebot von oncampus ist „ES 2020 – Entrepreneur Skills“, ein Lernprogramm, um unternehmerisches Denken und Handeln beim Wirtschaftsnachwuchs zu stärken. Die Kurse umfassen Innovationsmanagement, agiles Arbeiten, Design Thinking und Start-Up. Die Erprobungsphase läuft bis Ende des kommenden Jahres. Mehr Informationen zu ES 2020 gibt es hier: https://www.oncampus.de/es2020

Matthias Mett von make better hat sich auf digitale Netzwerkveranstaltungen spezialisiert. Das Team hat viel Background aus der Energiewirtschaft und will Möglichkeiten digitaler Vernetzung aufzeigen. „Das Energie Cluster Digitales Lübeck ist ein sehr gutes Beispiel für die digitale Vernetzung. Darüber sollte auch überregional erzählt werden,“ sagt Matthias Mett. Das Energiecluster Digitales Cluster soll auch bei der Digitalen Stadtwerke-Konferenz am 28. Januar 2021 präsentiert werden. Die Konferenz wird mit Webtalks, Podcasts und anderen Formate begleitet. Mehr dazu finden Sie unter https://digitale-stadtwerke.de/konferenz/ 

Zum Schluss der Dezember-Ausgabe präsentierte Barbara Hilgert von der Fortbildungsakademie der Wirtschaft das Format GeZu 4.0, ein Lern- und Experimentierraum für KMU. Der Experimentierraum besteht aus einer Workshop-Reihe, in deren Rahmen sich mehrere Unternehmer:innen treffen, um gemeinsam das Thema Digitalisierung anzugehen. Die Hauptziele bestehen in der Entwicklung einer Digitalisierungsstrategie und in einem interdisziplinären, informellen Austausch über konkrete Best-Practice-Beispiele.

Die Fortbildungsakademie der Wirtschaft plant zum Jahresende noch eine FuckUp Night am 16. Dezember 2020 mit einigen interessanten Speakern. Hier geht es zur Anmeldung zum Event.

Wie immer war es ein sehr interessanter und kurzweiliger Austausch. Wenn Sie Interesse haben, unserem DiBuLu beizuwohnen, melden Sie sich gern bei der Geschäftsstelle!

 

 

 

Archiv