Was Digitalisierung für die Sparkasse zu Lübeck bedeutet

Die Digitalisierung ist eine der großen Herausforderungen unserer Zeit. Sie hat unser Leben und Arbeiten in den vergangenen Jahren bereits grundlegend verändert und wird dies auch weiterhin tun. Sie dabei nur unter technischen Gesichtspunkten zu betrachten, reicht nicht aus. Vielmehr steht die Digitalisierung für einen alles übergreifenden nachhaltigen und vor allem kulturellen Wandel. Im Berufsleben stellt sie einen Prozess der Veränderung dar, der Mitarbeiter und Führungskräfte gleichermaßen fordert – so auch in der Sparkasse zu Lübeck AG.

Um als Finanzdienstleister mit den immer schneller auf den Markt drängenden innovativen Neuerungen mithalten zu können, reicht es heutzutage nicht aus, nur die Krawatte abzulegen. Es bedarf vielmehr einer neuen Führungs-, Verantwortungs- und Unternehmenskultur. Die Herausforderung liegt dabei darin, Hierarchien zu hinterfragen und neu zu strukturieren – und dies nicht nur in Strukturen und Prozessen, sondern vor allem auf kultureller Ebene.

Moderne Führungskultur heißt dabei: Die kollektive Intelligenz jederzeit nutzbar zu machen, eine offene Fehlerkultur zuzulassen und einen Raum für Kreativität und Innovationen zu schaffen. Hierbei braucht es Mitarbeiter, die ihre eigenen Ideen einbringen, mitgestalten und entscheiden. Dies wiederum wird durch Inspiration, Motivation und auch Freiraum gefördert, wie wir ihn beispielsweise unseren Auszubildenden und jungen Mitarbeiter im S-corner bieten.

Die Digitalisierung gezielt zu nutzen, erfordert also viel Aufmerksamkeit, denn digitales Umdenken ist kein Selbstläufer. Den digitalen Weg gehen wir konsequent und vielschichtig, sowohl im Bereich der Strukturen und Prozesse als auch der Unternehmenskultur. So haben wir im Haus unter anderem eine Messe zur Stärkung der digitalen Fitness der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter durchgeführt, einen #digiblog im Intranet und eine Arbeitsgruppe namens #DI_@genda ins Leben gerufen, um die Möglichkeiten der Digitalisierung optimal zu nutzen.

Für den Einsatz im Kundenbereich und die sich ständig verändernden Kundenbedürfnisse werden darüber hinaus immer wieder neue technische Ansätze getestet und eingesetzt. Denn unsere Kunden benötigen für ihre täglichen Bankgeschäfte umfassende und unterschiedlichste digitale Angebote. Es ist unser Anspruch, uns auf die Bedürfnisse der Menschen einzustellen und ihnen durch die Möglichkeit des Umgangs mit digitaler Technik das Leben einfacher zu machen.

Dabei ist die gesamte Sparkassen-Finanzgruppe im Bereich der Digitalisierung Vorreiter und mit beispielsweise der Sparkassen-App schon seit langem erfolgreich. Viele Features ergänzen das Angebot für unsere Kunden – seien es Echtzeit-Überweisung oder Mobile Payment, bei dem das Smartphone zur digitalen Geldbörse und zum ständig verfügbaren Zahlungsmittel im Alltag wird. Unsere Kunden können darüber hinaus in unserem DialogCenter in Lübeck alles am Telefon erledigen, wofür sie bisher in eine Geschäftsstelle mussten. Dabei ist das Telefon nur einer von vielen Wegen, um mit uns in Verbindung zu treten. So laufen im DialogCenter auch die Fäden für Anfragen per E-Mail, über www.sparkasse-luebeck.de sowie WhatsApp und andere Messenger-Dienste zusammen.

Wir – die Menschen, die in der Sparkasse zu Lübeck tätig sind – sind uns der Aufgabe sehr bewusst, die uns durch die Digitalisierung gestellt wird. Wir sehen neben den Herausforderungen, vor die wir gestellt werden, aber auch und vor allem die großen Chancen, die sich uns bieten. Die Umsetzung dieser vielschichtigen Möglichkeiten gehen wir mit Mut, Freude aber auch der nötigen Sicherheit an.